Neuigkeiten

Sep. 2019 – Pionierarbeit von der LENNERTS & PARTNER GmbH

Durch die konstruktive Zusammenarbeit der LENNERTS & PARTNER GmbH, dem Institut für Stahlbetonbewehrung und weiteren Softwarenbietern, Biegebetrieben und Bauunternehmen wurde unter der Schirmherrschaft des BVBS die Version 3.0 der Schnittstelle zum Austausch von Bewehrungsdaten erarbeitet. Diese neue Version wurde nun veröffentlicht und steht auf der Homepage des BVBS zum kostenlosen Download bereit:

https://www.bvbs.de/wp-content/uploads/2019/09/BVBS-Richtlinie-f%C3%BCr-den-Datenaustausch-von-Bewehrungsdaten-Version-3.0.pdf

Die Schnittstelle dient dazu, Bewehrungspläne mit 2-dimensionalen und 3-dimensionalen Stahlpositionen, Lager- und Listenmattenpositionen auszutauschen. 1995 wurde die erste Version und 2000 die zweite Version dieser Richtlinie veröffentlicht.

In der Praxis hat sich die Schnittstelle bereits seit vielen Jahren bewährt, dennoch gab es einige Unzulänglichkeiten, die in der neuen Version 3.0 verbessert wurden. Dies umfasst Muffenverbindungen, die Angabe von Abstandhaltern und Unterstützungskörben, die Kennzeichnung zusammengehöriger Staffelpositionen und Klärung der Notation von Biegewinkeln direkt im Anschluss an eine radiale Biegung.

Keine aufwendige manuelle Erfassung oder stundenlanges „Einklopfen“ von Stahlpositionen ist mehr nötig. Um Bewehrungspläne digital in unsere Software einzulesen, benötigen Sie nur das Zusatzmodul Multi-Import. Wie Sie oben auf dem Bild sehen können, zeigt Ihnen das Modul den ausgewählten Bewehrungsplan mit allen beinhalteten Positionen an. Diese können dann geprüft und überarbeitet werden, bevor sie importiert werden. Nach erfolgreichem Import werden die Daten im LP-SYSTEM weiterverarbeitet und für die Produktion vorbereitet.

Kontaktieren Sie unseren Vertrieb (vertrieb@lennerts-partner.de) und erhalten Sie ein unverbindliches Angebot und weitere Informationen bezüglich BVBS.